Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Die häufigsten Beschwerden bei Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems sind Schwindel, Herzstolpern oder Herzrasen, Brustschmerzen, Atemnot, Leistungsschwäche oder Kollaps. Besonders gefährdet sind Personen ab dem 50. Lebensjahr mit Bluthochdruck, hohen Blutfetten, Übergewicht, Nikotinkonsum, Diabetes oder familiärer Vorgeschichte von Herzinfarkt oder Schlagänfällen. Aber auch im jüngeren Lebensalter können z.B. durch Infekte Erkrankungen des Herzmuskels, der Herzklappen oder Herzrhythmusstörungen auftreten, die abklärungs- und behandlungsbedürftig sind.

 

In unserer Praxis bieten wir folgende Untersuchungstechniken:

  • Ruhe – EKG und Belastungs-EKG (Ergometrie): Feststellung von drohenden oder abgelaufenen Herzinfarkten und Herzrhythmusstörungen, Beurteilung des Blutdruck unter Belastung und der Leistungsbreite.
  • Echokardiographie (Herzultraschall): Beurteilung der Pumpleistung des Herzens, der Funktion der Herzklappen, der Größe der Herzkammern und Beurteilung des Herbeutels und der herznahen Hauptschlagader.
  • 24-Stunden-EKG: Zeichnet etwaige Herzrhythmusstörungen und das Herzfrequenzverhalten über 24 Stunden auf.
  • Carotis-Doppler (Ultraschall der Halsgefäße): Wichtig bei unklarem Schwindel und zur Beurteilung des Schlaganfalls-Risikos
Dr. Christoph Czerwenka · Paris-Lodron-Str. 17 · 5020 Salzburg · Telefon: 0662/875542 · Telefax: 0662/875542-4
Impressum